kluterthoehle_modul_aktuelle Öffnungszeiten

Nationales Naturmonument Kluterthöhle Ennepetal

Dort, wo sich heute die Stadt Ennepetal befindet, brandete vor ca. 385 Millionen Jahren ein tropisches Meer an die Ufer des Kontinents. Im einzigen Nationalen Naturmonument des Ruhrgebiets spazieren, kriechen oder krabbeln die Besucher heute durch das am besten erhaltene versteinerte Korallenriff Europas und bestaunen dabei eine unglaubliche Fülle von versteinerten Riffbewohnern.

Neben Aktivität spielt auch das Thema Gesundheit eine Rolle. Zahlreiche Patienten mit Atemwegserkrankungen oder Allergien nutzen die Wirkung der staub- und allergenfreien Höhlenluft, um ihre Beschwerden zu lindern.

Kostenlose Parkplätze gibt es unter dem Haus Ennepetal. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg bis zur Kasse (Information/Haus Ennepetal) der Kluterthöhle.

Bitte beachten Sie, dass wir aktuell und bis auf Weiteres nicht alle Führungen anbieten können. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik Führungen. Zudem gelten zum Schutz der Kolleginnen und Kollegen sowie der Besucherinnen und Besucher einige zusätzliche Regeln (z.B. Handdesinfektion, möglichst bargeldlose Zahlung, Dokumentation der Kontaktdaten, Tragen eines Mund-Nasen-Schutz für alle, Mindestabstand). 

Für alle Angebote der Kluterthöhle ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Für die öffentlichen Führungen "Erste Einfahrt", Fossilienreise und Kuranwendungen nutzen Sie bitte ganz unkompliziert unseren Buchungskalender. 

Öffnungszeiten

Tourist Information/ Infozentrum des GeoPark Ruhrgebiet e.V./ Kasse Kluterthöhle
Montag bis Freitag von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 16 Uhr

Samstag von 12.30 bis 17 Uhr

Sonn- und Feiertag von 10.30 bis 17 Uhr

Aktuell verkaufen wir keine Tickets, die auf externen Ticketportalen mit Sitzplatzwahl angeboten werden (Wuppertal live, Reservix etc.). Bei hohem Besucheraufkommen behalten wir uns vor einzelne Bereiche temporär zu schließen.

 

Telefonische Anfragen und Buchungen unter 0 23 33 / 98 80 11
montags bis donnerstags 8.30 bis 16.30 Uhr

freitags 8.30 bis 13.30 Uhr

 

Telefonische Terminvereinbarungen für Kuranwendungen unter 0 23 33 / 98 80 13
montags bis freitags 9.30 bis 16.30 Uhr 

Stellenausschreibung

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

  

Das Abschiedsdinner (Samstag, 3. Oktober):

In der Beziehungskomödie mit Saskia Valencia, Michael von Au und Ralf Komorr wollen Peter und Katja ihre Freunde Anton und Bea, die ihnen lästig geworden sind, loswerden. Das soll bei einem Abschiedsdinner geschehen, bei dem die Nervenden noch einmal alles aufgetischt bekommen, was sie mögen. Doch natürlich kommt alles anders als gedacht.

„The Who and the What“ (Sonntag,13. Dezember): 

Afzal (Heikko Deutschmann), gläubiger Pakistani, Witwer und liebevoller Vater, wünscht sich für seine Töchtervor allem eins: „den richtigen“ Mann. Während beider Jüngeren ein akzeptabler Verlobter in Aussicht ist, schreibt seine ältere Tochter lieber an einem geheimnisvollen Buch. Afzal erstellt ein Profil für sie auf der Dating-PlattformMuslimlove.de und vereinbart erste Treffen mit Heiratskandidaten –doch dann fällt ihm das Buchmanuskript in die Hände, in dem die Tochter über den Propheten und dessen Liebesleben schreibt.

Wunschkinder (Sonntag, 10. Januar2021): 

Vier Monate nach dem Abi besteht Marcs Leben aus schlafen, essen, kiffen und feiern. Er findet, dass seine Zukunft warten kann. Doch dann lernt er Selma kennen, die eine Ausbildung macht, zwei Jobs hat, zur Abendschule geht und ihre psychisch kranke Mutter umsorgt. Sie hat einen guten Einfluss auf Marc, finden dessen Eltern. Aber als Selma schwanger wird, schalten Marcs Eltern sofort in den Problemlösungsmodus. Damit beginnen die Konflikte erst… Es wirken u. a. Martin Lindow, Claudia Wenzel und Katharina Heyer mit.

Falsche Schlange (Samstag, 27.Februar 2021): 

Gerit Kling wirkt indem Psychothriller von Alan Ayckbourn als Schauspielerin mit und führt auch Regie. Eine Geschäftsfrau und ihre jüngere Schwester, die ewige „Dorfjungfer“, die aufgrund der Pflege des kranken Vaters keine Beziehung eingehen konnte, treffen sich nach dem Tod des Vaters wieder. Die jüngere weckt alte Schuldgefühle in der älteren Schwester. Doch als eine Frau beide erpressen will, müssen sie zusammenhalten.

Extrawurst (Freitag, 5. März 2021): 

Die Mitglieder eines Tennisclubs sollen über die Anschaffung eines neuen Grills abstimmen. Eigentlich eine Formsache – gäbe es da nicht den Vorschlag, auch einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn gläubige Muslime dürfen ihre Grillwürste ja nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Die Idee löst heftige Diskussionen aus und stellt den eigentlich friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe. Die „Dramödie“ mit Gerd Silberbauer in einer Hauptrolle ist Ersatz für „Willkommen bei den Hartmanns“. Das Stück war im vergangenen März Corona-bedingt ausgefallen.

Vater (Samstag, 20. März 2021): 

Der 80-jährige André versucht, so zu tun, als sei alles in Ordnung. Doch er kommt allein nicht mehrzurecht. Er ist ein alter Mann auf der Suche nach sich selbst. Weil seine Wahrnehmung sich immer mehrverschiebt, gerät er in eine Welt, in der seine Biografie nicht mehr gilt, weil die Welt in der sie entstanden ist, langsam verlöscht. Ernst Wilhelm Lenik spielt die Titelrolle in der preisgekrönten Tragikomödie von Florian Zeller.

 

Weitere Informationen zu den Coronamaßnahmen finden Sie hier. 

 

Bildzeile (v.l.): Diane Rudloff-Heiner, Kulturbereich der Stadt Ennepetal, Erika Schneider, Kluterthöhle & Freizeit GmbH & Co. KG, Bianca Euteneuer, Abteilungsleitung Kinder- & Jugendarbeit, Sport, Kultur, VHS und Heike Gräfe, Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld