kluterthoehle_modul_aktuelle Öffnungszeiten

WICHTIG! Unterbrechung der Netzversorgung am 28.01.2020

Am kommenden Dienstag wird die Kluterthöhle aufgrund von IT-Arbeiten um 15.00 Uhr geschlossen, letzter Einlass für Kurpatienten ist bis 14.00 Uhr möglich

 

Herzlich willkommen

Das Kluterthöhlensystem ist eine einzigartige Naturerscheinung, die aus wissenschaftlichen und naturgeschichtlichen Gründen und wegen ihrer Seltenheit, Eigenart und Schönheit von herausragender nationaler Bedeutung ist. Seit dem 13. März 2019 ist die Kluterthöhle daher als Nationales Naturmonument geschützt.
In der Kluterthöhle zeigen sich in 380 Gängen von fast 5.800 Metern unterirdische Seen, bizarre und geheimnisvolle Gänge und Hallen und besonders die versteinerten Lebewesen eines ehemaligen Korallenriffes. Sie haben die einmalige Gelegenheit durch das am besten erhaltene versteinerte Korallenriff Europas zu wandern! Die Besichtigung der Kluterthöhle ist jedoch nur zu bestimmten Zeiten im Rahmen einer Führung möglich.  Die Luft in der Höhle gilt als besonders heilkräftig und bietet anerkannte Therapiemöglichkeiten bei Atemwegserkrankungen und Allergien. Ungewöhnliche Veranstaltungen verwandeln die Höhle zudem in eine außergewöhnliche Eventlocation.

ppp
Bei Erlebnistouren und Schatzsuchen benötigen ALLE Teilnehmenden eine funktionierende Taschenlampe. Die Touren können sonst nicht stattfinden.

Öffnungszeiten

Tourist Information/ Infozentrum des GeoPark Ruhrgebiet e.V./ Kasse Kluterthöhle
täglich von 9.30 - 17.00 Uhr (Kassenschluss um 16.30 Uhr)

Telefonische Anfragen und Buchungen unter 0 23 33 / 98 80 11
montags bis donnerstags 8.30 - 16.30 Uhr

freitags 8.30 - 13.30 Uhr

Telefonische Terminvereinbarungen für Kuranwendungen unter 0 23 33 / 98 80 13
dienstags bis sonntags 10.00 - 17.00 Uhr 

„Wie schon in den Vorjahren ist der komplette Erlös aus den Veranstaltungen ‘Höhlenklänge‘ 2017 für einen guten Zweck bestimmt. Wir bemühen uns immer, Vereine und Einrichtungen aus der Region mit einer Spende zu beglücken“, so Gesundheitsberater und „Klangweber“ Bernhard Mielchen. Auch Florian Englert, Geschäftsführer der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG, freut sich über den Erfolg der Veranstaltungsreihe: „Über 200 Besucher haben die Höhlenklänge 2017 besucht. Wir freuen uns darüber, dass die Konzerte so viel Anklang finden und wir mit dem Erlös wohltätige Vereine unterstützen können.“

Seit 2013 gibt es bereits die Konzerte in der Höhle, bei denen die Besucher auf eine besondere Klangreise gehen. Mithilfe von Gong, Klangschale, Flöten und weiteren Instrumenten versetzt Bernhard Mielchen die Besucher in eine ganz besondere Stimmung – und das teils in völliger Dunkelheit. Zwischen 30 und 40 Besucher finden bei den Konzerten in der „Kirche“ oder der „Gralsburg“ Platz.