Wandertipp

Wanderweg auf Königsfeld

In Zeiten von Corona findet das Leben mit vielen Einschränkungen statt. Das bedeutet aber nicht, dass man auf einen Ausflug verzichten muss. Weitere Informationen hier.

Klutert-Käse

Klutertkäse 2

Original Klutert-Käse 
von Jules Käsekiste.
Erhältlich an der Information
im Haus Ennepetal.
Solange der Vorrat reicht!
Abgabe nur in handelsüblichen
Mengen.

LichtreiseDen tiefsten Punkt der Höhle erkunden, die verschiedensten Korallenarten entdecken oder dem Rauschen des Tiefenbachs lauschen: So haben die Besucher die Kluterthöhle sicherlich noch nie erlebt.

Entdecken Sie die frisch sanierten, bisher nicht zugänglichen Höhlenbereiche der Kluterthöhle. Einige Überraschungen erwarten Sie: Ehemals verschüttete Bachläufe des Kluterthöhlensystems wurden freigelegt. An verschiedenen Stellen werden die gewaltigen Kräfte der Gebirgsbildung sichtbar.

Höhepunkt der Führung: Inmitten des bizarren und atemberaubend schönen Korallenriffs finden sich die Vorfahren des lebenden Fossils "Nautilus" (Perlboot) sowie viele andere interessante Lebewesen. Zudem gibt es eine neu installierte Lichtshow mit musikalischer Untermalung im Bereich des gewaltigen Tiefenbachganges.

Die "Fossilienreise" wird begleitet von Mitarbeitern aus unserem Höhlenteam. 

Foto: RITTAL GmbH & Co. KG

 

  • Melden Sie sich vor Besuch der Kluterthöhle online zu Ihrem Wunschtermin für die "Fossilienreise" durch die Kluterthöhle an. Melden Sie alle Personen an, die an der Führung teilnehmen sollen (auch diejenigen, die keinen direkten Eintrittspreis zahlen, z.B. auch Kinder unter 4 Jahren). 


Leistungen

Die Führung dauert ca. 60/70 Min. Ein/e ausgebildete/r Höhlenführer/in führt Sie durch das Korallenriff und erläutert die verschiedenen Korallenarten.

 

Führungszeiten

Zurzeit dienstags bis freitags um 12.30 Uhr und samstags und sonntags um 16.30 Uhr

 

 

 

 

Preise

12 Euro Erwachsene (ab 16 Jahre)

10 Euro Kinder (4-15 Jahre)  

 

§ 8, Absatz 1a CoronaSchVO:

„Teilnehmende Personen müssen auch im Vorfeld von Veranstaltungen bereits auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hingewiesen werden.“